Fr 18.11.2022 | Gerhard und Cecile Fehn

Freitag, 18. November 2022

Gerhard und Cecile Fehn:

halbszenische Lesung: F.K. Wächter -„Die letzten Dinge“

 

Gerhard Fehn: geboren in Meiningen und aufgewachsen in Mannheim. Mit 34 Jahren gab er seinen Beamtenstatus auf und begann an der Badischen Landesbühne in Bruchsal seine professionelle Karriere als Schauspieler. Diese führte ihn u.a. nach Tübingen, Gießen, Heidelberg, Oberhausen und Dortmund, das Theater an der KÖ und das Capitol-Theater in Düsseldorf, das Kaleidoskop-Theater Luxemburg, das Kleine Theater in Bonn und das Schlosstheater Neuwied. Zudem arbeitet er seit 30 Jahren regelmäßig als Regisseur, wirkt seit 30 Jahren in zahlreichen TV- und Filmproduktionen mit und ist gefragter Sprecher für Synchron, Werbung, Hörspiele, Features und Games. Bei der Musikbühne Mannheim war er bereits in zwei Produktionen zu sehen. Aktuell hat er die Rolle des Bürgermeisters in der Revue „Die Theaterchefin“ übernommen.
Cacile Fehn: Obwohl in Stuttgart geboren, ist sie keine ‚echte’ Schwäbin. Zum Studium hat es Cécile Kott ins Saarland verschlagen.              
Sie studierte Schauspiel an der Musikhochschule für darstellende Kunst (Leitung Detlev Jacobsen). Während des Studiums gastierte sie am Stadttheater Gießen und am Staatstheater Saarbrücken. Nach Studienabschluss gastierte sie in Luxemburg am Théàtre des Capucins, am Urania Theater Köln und wieder am  Stadttheater Giessen. Danach trat sie ein festes Engagement am Rheinischen Landestheater in Neuss an.
Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin und Regisseurin.
Cécile Kott gründete und leitete mit Gerhard Fehn das ‚Theater im Kloster’ in Bornheim, sowie eine Theaterschule für Kinder und Jugendliche.
Inszeniert hat sie am Theater im Kloster, am Stadttheater Bamberg und am Theater Ansbach.
Sie arbeitet seit 2003 im Bereich Ausbildung bei dm drogeriemarkt im Projekt ‚Abenteuer Kultur’ und ist als Referentin beim BDAT tätig.
Sie entwarf und entwickelte zahlreiche Theater-Projekte an Schulen und sozialen Einrichtungen.
Seit 2018 arbeitet sie als Schauspiel-Coach bei UfA Serial Dramas.

Ein spielerisch, literarischer Abend – halbszenische Lesung von F.K. Wächters „Die letzten Dinge“


Einlass: 19:00 / Beginn: 20:00 Uhr

VVK  10,00 / AK 15,00

Mi 16.11.2022 | Norbert Fimpel & Tolo Servera

Norbert Fimpel & Tolo Servera …kulturiges… im Hamborner Ratskeller

Norbert ist bereits zum 3. Mal zu Gast bei uns. Einige werden ihn auch bei „40 Years on Stage“ von Willi Meyer im Stadttheater gesehen und gehört haben.
Tolo Servera ist ein begabter Gitarrist, Sänger, Komponist und Produzent aus Mallorca.
Norbert Fimpel stammt aus Argentinien und war Saxophonist bei Roger Hodgson (Supertramp) und Joe Cocker (9 Jahre, über 560 Konzerte weltweit).
Norbert und Tolo spielen seit 2012 zusammen und haben 2015 ihre erste CD, „Ours & Theirs“, aufgenommen. Eine Mischung eigener Kompositionen und Versionen von bekannten Songs von Künstlern wie Joe Cocker, Bob Marley, Dire Straits, Michael Jackson, The Police, TOTO und Sting.
2018 haben beide ihre zweite CD produziert, mit dem Titel „2“.
Eine mitreißende Mischung aus Pop und Rock-Klassikern (Prince, U2, Maroon 5, Eurythmics, Average White Band, Oasis und The Police) und eigenen Kompositionen.
Norbert und Tolo bringen ihr Project „N&T“ im Rahmen ihres 10. Bühnenjubiläums zum dritten Mal nach Deutschland.

Tolo Servera: Gitarre, Gesang & Looper
Norbert Fimpel: Mundharmonika, Tenor- & Sopransaxophon

Erleben Sie bei dem einzigen Konzert im Ruhrgebiet Norbert Fimpel und Tolo Servera hautnah auf unserer Bühne eine mitreißende Mischung aus Rock-/Pop-Klassikern und eigenen Kompositionen der aktuellen CD.

Eintritt:
VVK 15 Euro / AK 18 Euro

Tickets:
0203-552111 oder
Verbinlich per Mail: info@kulturiges.de

Mittwoch, 16.11.2022
Norbert Fimpel & Tolo Servera

kulturiges… im Hamborner Ratskeller
Duisburger Straße 213, 47166 Hamborn
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Sa 12.11.2022 | Chillin Con Cover

Chillin Con Cover aus Duisburg

Samstag, 12.11.2022 im …kulturiges… im Hamborner Ratskeller

Einlass: 19.00 h / Beginn: 20.00 h

 

Die 6-köpfige Coverband bietet gute, handgemachte Livemusik und interpretiert Rock- und Pop Hits von 1960 bis heute, die das Publikum zum Tanzen und Mitsingen bewegen. Ihr Repertoire reicht von Oldies, Popmusik bis hin zu heißen Rockrhythmen, so dass der Liebhaber für jeden Musikgeschmack auf seine Kosten kommt und gemeinsam mit den Chilli‘s eine Zeitreise durch die Musikgeschichte machen kann.

Mit dabei sind Hits von Simple Minds, Bon Jovi, Status Quo, Amy Winehouse, Billy Idol,       Die Toten Hosen, Alice Merten, Westernhagen, Tina Turner, Chris Rea, BAP, Raemonn, Deep Purple, Kings of Leon, AC/DC um nur einige zu nennen.

 

Eintritt VVK 8,00 Euro / AK 10,00 Euro

Sa 05. 11. 2022 | Thomas Gsella „Ich zahl´s euch reim“

Ein Abend über Liebe, Durst und Politik. Eine der spitzesten deutschen Zungen lässt das Lästern nicht!

 

Oft komisch, mitunter auch unbequem bis tief in die Eingeweide unserer Komfortzonen. „Den muss man sich erstmal leisten können“ – und das meint nicht das Honorar, sondern die eventuell kritische Aufnahme durch die geneigten Kulturabonnent:innen. 

Über seine Reimgedichte sagt Thomas Gsella: „Sie sind gut, aber leicht. Es ist keine komplizierte Angeber-Lyrik, Sie müssen nichts interpretieren, nur lesen oder zuhören, und wenn Sie nicht vollkommen blöd sind, verstehen Sie alles sofort und können befreit loslachen oder -weinen, je nach Intention des Autors.“

Die Leichtigkeit hat er sich bei den „Titanic“-Dichtern F.W. Bernstein und Robert Gernhardt abgeschaut, als deren legitimer Erbe er heute gilt. Viele Jahre lang war Gsella dort Redakteur, von 2005 bis 2008 Chefredakteur. Mit Martin Sonneborn und Oliver Maria Schmitt ist er bis heute auch als „Titanic Boygroup“ unterwegs. Bei aller Leichtigkeit ist Thomas Gsella im Grunde Moralist. Und so war er vielleicht als Einziger überrascht, als sein im Februar für das Schweizer „Magazin“ verfasste Gedicht „Die Corona-Lehre“ viral ging und allein von seiner eigenen FB-Seite her mehr als 11.000mal geteilt wurde!

VVK 10,00 / AK 12,00

Tel. 0203-5521111  / Info@kulturiges.de

 Einlass: 19:00 h / Beginn: 20:00 Uhr

Sa 29.10.2022 | Anne Haigis

Anne Haigis – „Carry on – Songs für immer“ im …kulturiges… im Hamborner Ratskeller

Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2021 unter Corona-Bedingungen konnte Willi Meyer Anne Haigis wieder für das …kulturiges… gewinnen.

„Carry on“ steht nicht nur für die aktuelle Tour von Anne Haigis, sondern für ihr Leben, ihr Schaffen, ihren Antrieb und nicht zuletzt für „40 Jahre on Stage“. 15 Studio- und Live-Alben sowie unzählige Solo- und Gemeinschaftsprojekte runden das Leben dieser außergewöhnlichen Sängerin ab, deren Weg – getrieben vom „Kleinstadt-Blues“ – vom tiefsten Schwarzwald bis nach Los Angeles und Nashville führte.
Ihre Lieder sind unauslöschlich verbunden mit künstlerischen Seelenverwandten, persönlichen Begegnungen und einschneidenden Erlebnissen. Es sind Songs, wie „No man’s land“ – Tony Carey hat es dem Trio Haigis/Carey/Burdon auf den Leib geschrieben – die für Anne Haigis Energie und Echtheit stehen.
Bei Publikumslieblingen, wie „Kind der Sterne“, „Geheime Zeichen“ und „Haut für Haut“ spiegeln sich Erinnerungen und Gemeinsamkeiten auf den Gesichtern der Zuhörer wider. Ein magisches Band, das verbindet – weit über das Konzert hinaus.
Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel & Folk-Genres, mit denen Anne sich von jeher tief verwurzelt fühlt. Mit ihrem eigenen Herzblut erschafft sie bewegende, atemberaubende Momente, etwa, wenn sie mit hemmungsloser Offenheit für „Waltzing Matilda ihr Innerstes nach außen kehrt. Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich, gerade deshalb, wie ein Abend unter Freunden an.

Tickets:
0203-552111 oder
Verbinlich per Mail: info@kulturiges.de
Eintritt: VVK 20,00 / AK 25,00

Samstag, 29.10.2022
Anne Haigis – „Carry on – Songs für immer“ im …kulturiges… im Hamborner Ratskeller
Duisburger Straße 213, 47166 Duisburg
Beginn: 20.00 h / Einlass 19.00 h

Fr 07.10.2022 | Tobias Rotsch alias Wolfspelz

Portraitfotografien des Duisburger Liedermachers Wolfspelz, November 2019

Freitag, 7. Oktober 2022

Tobias Rotsch alias Wolfspelz – Geliebt & Zerrissen – Albumkonzert

Der Duisburger Musiker Tobias Rotsch ist langjähriger Keyboarder der Willi Meyer Band und kennt den Ratskeller schon seit Kindheitstagen. Im Projekt „Wolfspelz“ verarbeitet er seine Erlebnisse und Sehnsüchte am Klavier.
Komplizierte Herzgeschichten treffen auf zartbittere Ironie, und irgendwo zwischen klassischem Liedermachertum und der wilden Prosa der Hamburger Schule trifft er damit einen eigenen Ton zwischen Lakonik und Poesie. 
Am 7. Oktober spielt Wolfspelz erstmals sein komplettes Album „Geliebt und zerrissen“, um es mit den Worten von Jens Dirksen (WAZ) zu sagen: „Eine lauschig-melancholische Melange, der man stundenlang zuhören möchte, um im Plätschern der Tastentöne Songzeilen nachzusinnen.“

VVK 10,00 / AK 13,00

Tel. 0203-5521111  / Info@kulturiges.de

 Einlass: 19:00 h / Beginn: 20:00 Uhr