Sa, 12. März 2022 | Sheevón

Sheevón – Live im …kulturiges…

Musik von der grünen Insel – irischen Folk

Beginn: 20.00 Uhr / Einlass: 19.00 Uhr

 

Seit über 35 Jahren bringen Sheevón  die Klänge der Grünen Insel nach Deutschland: Sheevón ergänzt den klassischen irischen Folk-Sound durch satte, erdige Keyboardharmonien, erweitert das Repertoire durch Songs zeitgenössischer irischer und anderer Songwriter sowie Eigenkompositionen. Mit der Bandbreite von feurigwirbelnden Dancetunes, über rockige Songs, Slow Airs, mehrstimmigen A-cappella -Liedern bis zu emotionalen Balladen begleitet von herzerfrischend spontaner Bühnenpräsentation begeisterte Sheevón  bislang in unzähligen Konzerten, Fernseh- und Radiosendungen.

Eintritt:

Ermäßigt 10,00 / VK 12,50 / AK 15,00

Ticketreservierung erbeten / 2G-Bedingungen

Tel. 0203-5521111 oder info@kulturiges.de

... zum Eingrooven …

Sa, 18. Dezember 2021 | Mautone & Wolfspelz

Mautone & Wolfspelz
Samstag, 18.12.2021
20.00 Uhr 

Poetischer Klavier Indiepop trifft auf personifizierten Liedermacher Optimismus – zwei Singer Songwriter aus dem Norden, die sich schon ewig kennen, musikalisch weit herumgekommen sind und sich auf einen entspannten und bewegenden gemeinsamen Abend im „Kulturiges“ freuen.

 

Eintritt frei (Hutkonzert mit begrenzter Kapazität): Bitte Voranmelden per Mail (info@kulturiges.de) oder telefonisch: (0203) 55 2 1111
Bitte beachtet die 2G Regelung. Geimpft oder genesen, bitte Nachweis und Ausweisdokument mitbringen. 

Wolfspelz: https://www.youtube.com/channel/UCQMxGuaoraqZdFNNgNi5QNQ

Mautone: https://www.youtube.com/watch?v=ZTHsAvr50iU

 

Der poetische Klavier Indiepop von Wolfspelz ist Ausdruck persönlicher Sehnsüchte, die sich in sanften Gräben zwischen komplizierten Herzgeschichten und zartbitterer Ironie verlieren. Dazu kann man wunderbar wegspacen und den gemeinsam atmenden Texten und Klängen nachsinnen, die irgendwo zwischen klassischem Liedermachertum und der wilden Prosa der Hamburger Schule einen eigenen Ton zwischen Lakonik und Poesie treffen.
https://www.wolfspelz.org

 

Wie frei wir sind – danach fragt der Duisburger Liedermacher Giuseppe Michael Mautone und erkundet unsere Welt. Nicht von oben herab, sondern aus ihr heraus. In der Tradition deutschsprachiger Liedermacher hält er sich mit allzu einfachen Lösungsvorschlägen zurück. Seine Geschichten erzählen von verschiedenen Sichtweisen auf die Welt, von unserem unterschiedlichen Handeln und Flüchten, vom Festhalten und Entgegenstemmen. Seine Texte wollen mehr versöhnen als anklagen. Ohne die Welt zu beschönigen ist er Optimist, erzählt von dem, was uns verbindet. Jedenfalls verbindet er in seiner Musik Romantik und Groove auf eine mehr als selbstverständliche Weise.
https://mautone.band

Sa, 20. November 2021 | Harald Schöneberg

Harald Schöneberg, 20.11.2021, 20.00 Uhr

Der Duisburger Musiker Harald Schöneberg macht seit Ende der sechziger Jahre Musik und hat seitdem erfolgreich mit verschiedenen Bands und auch solo auf der Bühne gestanden. Mit Begeisterung spielt er Songs aus vergangen Jahren mit Akustikgitarre, Harmonika und einer eingängigen Stimme.

Lasst Euch mitnehmen in eine musikalische Zeit die nichts an ihrer Frische verloren hat und auch niemals verlieren wird.

Folk – Rock – Blues akustisch interpretiert

Foto: Ernst Luk

ABGESAGT !!! Fr, 01. Oktober 2021 | Martins City Jam

Es geht (endlich wieder) los um 20.30 Uhr!

Wer mit jammen möchte, melde sich bitte bei Martin oder info@kulturiges.de

Martin überlegt noch, unter welches Motto – nach der langen Corona-Pause – gejammt wird.

Der Eintritt ist hier wie immer frei, der Hut geht rum.

Gejammt wird im Saal … Luigi übernimmt die Bewirtung, als Hunger auf eine leckere Pizza oder ein Nudelgericht mitbringen.

Liebe City-Jam-Freunde

aus gesundheitlichen Grpünden muss Martin den Jam am 01. Oktober absagen.

Gute Besserung vom gesamten …kulturiges…-Team!

ABGESAGT !!!!! Sa 21.03.2020 | Jay Jay & B4Blues

Wir folgen dem Rat der Wissenschaft und der Politik und sagen alle öffentlichen Veranstaltungen bis Ende April ab.

 

Dazu zählt das „Gemeinsam-Café“ jeden Mittwoch, unser City Jam morgen und auch die bis dahin anstehenden Konzerte.

Die gekauften Karten für die Konzerte behalten Ihre Gültigkeit für den Nachholtermin! JA! Wir holen die Konzerte nach Möglichkeit im zweiten Halbjahr nach. Sobald die Termine feststehen, erhaltet Ihr die Info über den Newsletter.

 

Samstag, 21.03.2020

Jay Jay & B4Blues

Beginn 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

 

 

 

 

„Ohne Rock’n Roll wäre das Leben ein Irrtum“ – unter diesem Motto frei nach Friedrich Nietzsche und einer schottisch-australischen Kultband rocken Jay Jay & B4Blues die Bühne und nehmen das Publikum mit auf eine groovige Reise durch die Untiefen der Rockmusikgeschichte.

Jay Jay & B4Blues, das sind vier leidenschaftliche Instrumentalisten und ihr energiegeladener Frontmann, die mit Spielfreude und Begeisterung die Musik von AC/DC, B.B. King, Gary Moore, Deep Purzle, Cream, Jimi Hendrix, den Rolling Stones, ZZ Top und vielen mehr handgemacht und mit eigener Note zum Klangereignis werden lassen.

Eintritt: VVK 8,00 / AK 10,00 

ABGESAGT !!!!! Fr 13.03.2020 | Martin’s City Jam No. 50 meets Tres Amigos

Wir folgen dem Rat der Wissenschaft und der Politik und sagen alle öffentlichen Veranstaltungen bis Ende April ab.

 

Dazu zählt das „Gemeinsam-Café“ jeden Mittwoch, unser City Jam morgen und auch die bis dahin anstehenden Konzerte.

Die gekauften Karten für die Konzerte behalten Ihre Gültigkeit für den Nachholtermin! JA! Wir holen die Konzerte nach Möglichkeit im zweiten Halbjahr nach. Sobald die Termine feststehen, erhaltet Ihr die Info über den Newsletter.

 

Freitag, 13.03.2020

Martin’s City Jam No. 50 (!) meets Tres Amigos

Einlass: 20.00 h / Beginn 20.30 h / Hutkonzert

Opener Band „Tres Amigos“

 

Die „Tres Amigos“ sind „The Bass“ Klaus Neuenhaus, „The Bluesman“ Frank Schut und „Tumba“ Dietmar Fest.

Sie stehen für authentische, pure und leidenschaftliche Musik. Da werden dem Publikum neben Ray Charles Klassikern ausgesuchte Evergreens der Rockmusik, Eigenkompositionen und temporeiche R & B Song leger dargeboten.